Veränderung

31.10.2016

Aufgrund der vielen Vorfälle habe ich dann immer mehr darüber nachgedacht den Stall zu wechseln. Es war eine schwierige Entscheidung. Einerseits war der Stall an sich perfekt mit dem Laufstall und dem direkten Zugang zur Weide und im Winter mit großen Ausläufen. Andererseits war das Management (Entwurmung, Kontrolle der Pferde, Fütterung) nicht ganz so toll. Außerdem war Laser ja erst 1,5 Jahre und es würde ihr gut tun weiter in der Aufzuchtherde zu stehen. Im Herbst bin ich mal eine Runde mit Doris, unserer Spazierpartnerin, gefahren und wir haben uns Ställe in der Umgebung angeschaut. Doris überlegte zur damaligen Zeit auch umzuziehen. Wir haben aber damals keinen passenden freien Platz gefunden. Somit entschloss ich mich Laser erstmal über den Winter noch dort zu lassen und dann im Frühjahr wieder auf Suche zu gehen und zu hoffen dass ich bis Herbst wo anders unter komme. Der Platz sollte aber auch passend für ein Jungpferd sein. Sprich ganztägiger Koppelgang in der Herde oder Offenstall. Im Jänner las ich dann ein Inserat auf Facebook. Der Stall erschien nach Besichtigung relativ passend. Somit stand ich vor der Entscheidung. Stall wechseln oder doch noch den Winter durch drücken dort. Ich entschied mich für den Wechsel weil es eben in den letzten Monaten im alten Stall so schlecht gelaufen ist und ständig was war. Und weil der neue Stall nur 5 min von mir Zuhause liegt und ein kleiner Privatstall mit nur 7 Pferden ist und ich gewusst habe dass die Pferde in Gruppen sehr viel draußen sind.

Nach langem Kampf wurden die Pferde dann Mitte Dezember im alten Stall nochmal entwurmt. Wenn wir nicht dahinter gewesen wären hätten sie wohl noch länger gewartet. Für Laser war das sicher wichtig. Ich hab Laser die Wurmkur selber verabreicht weil die Stallbesitzerin gesagt hat sie würde so blöd tun und es wäre schwierig ihr die Wurmkur zu verabreichen weil sie auch wieder was ausspuken würde. Dadurch das ich ohnehin regelmäßig die Maulspritze mit dem Eisenpräparat gegeben habe war es für mich überhaupt kein Problem ihr die Wurmkur zu verabreichen und sie spukte auch nichts aus davon. Somit war ich aber sicher dass mein Pferd diesmal ordentlich entwurmt wurde da ich es ja selber machte.